Golightly

Vor einiger Zeit habe ich eine Zugreise gemacht. Als ich am Bahnhof ankam, musste ich feststellen, dass ich nichts zu lesen bei mir hatte, kein Buch, keine Zeitung, gar nichts. Also ging ich in den nächsten Buchladen. Da lag ein kleines Buch, das sofort meinen Blick auf sich zog wegen des strahlenden lächelnden Gesichts auf dem Buchcover. Breakfast At Tiffany’s von Truman Capote – ich glaube, jeder der diesen Titel liest, kann sich das Buchcover vorstellen, das ich vor mir sah. Und obwohl ich weiß, dass man nie ein Buch lesen soll, wenn man schon den Film gesehen hat, kaufte ich mir die Novelle und stieg in den Zug.

  1. Beyond the Sea
  2. Speak Low
  3. Sing Sing
  4. Moonlight in Vermont
  5. Traveling...
  6. Mean Red
  7. Cages
  8. Tiffany Epiphany
  9. Moon River
  10. It Might As Well Be Spring

Get out now!

Die deutsche Sängerin Anette von Eichel (Jahrgang 1971) sieht den Schwerpunkt ihrer künstlerischen Arbeit in der Weiterentwicklung ihres eigenständigen musikalischen Konzepts. Charakteristisch hierfür ist zum einen das Repertoire der Band, das sich am aktuellen europäischen Jazz orientiert und aus Stücken besteht, die zum Großteil Originale sind und noch nicht als Vokalstücke aufgenommen wurden. So hört man auf der vorliegenden CD neben „Foxy Trot“ von Kenny Wheeler auch Eigenkompositionen von Anette und Kompositionen aus der Band und ihrem Umfeld. Anette tritt hierbei auch als Texterin in den Vordergrund. (doublemoon. de)

  1. Dr. Doolittle
  2. Mediation
  3. Saphire blue
  4. Karawane
  5. D & D
  6. Celeste
  7. The good life
  8. Get out now
  9. Foxy trot
  10. Dulcinea
  11. Not a word